Einzel- und Paartherapie

Zu der Entscheidung für eine Beratung können Sie ähnliche Fragen bewegen:

  • Wer bin ich?
  • Was zeichnet mich aus?
  • Warum tue ich das, was ich tue?
  • Warum lebe ich so, wie ich lebe?
  • Wie fühle ich mich? 
  • Verfolge ich meine Ziele?
  • Lebe ich meine Träume?
  • Versteht mich mein Umfeld?
  • Verstehe ich die anderen?
  • Verstehe ich mich selbst?
  • Verstehen wir uns?
  • Krankheit, Tod, Trauer?
  • ...?

Ihre Entschiedenheit, sich der momentanen Situation zu stellen, wird Ihnen helfen die scheinbar unsicheren Wege der Antwortsuche zu begehen. Der Weg kann anstrengend und unbequem sein. Vermutlich werden Sie auch des Öfteren an Ihre Grenzen stoßen, da das Alte zu überdenken und für das Neue sich zu öffnen mit vielen Ängsten und Sicherheitsglocken verbunden ist.

Die Komfortzone zu verlassen und Veränderungen einzuleiten bedarf einige Zeit. Nur Sie werden entscheiden, mit welchem Einsatz und Ausdauer Sie Ihre Strecke bewältigen. Je mehr Sie von der Oberfläche in die Tiefe kommen, umso mehr wird sich Ihnen eine "einfache" und sinnhafte Welt öffnen. Für Ihren Mut werden Sie schrittweise mit mehr Energie, Freude und Zufriedenheit belohnt. Ihr Leben erlangt Stimmigkeit.

"Ihre Zeit ist begrenzt, also verschwenden Sie sie nicht damit, das Leben eines anderen zu leben. Lassen Sie sich nicht von Dogmen in die Falle locken. Lassen Sie nicht zu, dass die Meinungen anderer Ihre innere Stimme ersticken. Am wichtigsten ist es, dass Sie den Mut haben, Ihrem Herzen und Ihrer Intuition zu folgen. Alles andere ist nebensächlich." S. Jobs

Anhand meiner therapeutischen Ausbildung auf der Basis des Verhaltens-, Gestalts-, des systemischen und schematischen Ansatzes werde ich Sie ganzheitlich begleiten.

Verhaltenstherapeutischer Ansatz

Beim verhaltenstherapeutischen Ansatz geht es vor allem darum, sich dysfunktionale Handlungs- und Denkmuster bewusst zu machen und Schritt für Schritt neue Verhaltensweisen zu etablieren. Die Suche nach den Ursachen steht bei diesem Ansatz nicht im Vordergrund.

„Jedes Verhalten, das zum Erfolg führt, hat eine Neigung, sich zu wiederholen.“ W. Nielsen

Gestaltansatz

Viele Menschen erleben sich selbst nicht als Ganzes, da sie nur zersplitterte Teile ihrer selbst erleben, es fehlt die Ganzheit (= Gestalt). Durch die kreative Arbeit an der persönlichen Erfahrungsstruktur im Hier und Jetzt wird der Kontakt zu sich selbst und zu den offenen Gestalten (ungelösten Problemen) beleuchtet. An diesen offenen Wunden rühren, kann eine Chance sein, unerledigte Geschichten zu vollenden und die Lebensenergie neu zu mobilisieren. 

„Hast du wahrhaft Ganzheit erlangt, fließt dir alles zu.“ Laotse

Systemischer Ansatz

Das selbstgeschaffene System von beteiligten Personen werden wir gemeinsam ansehen und zielführend Schritte zur gewünschten Lebensgestaltung erarbeiten. Mit den kleinschrittigen lösungsorientierten Veränderungen wird sich ein neues befreiendes stabiles System bilden, das die Angstfreiheit, Zufriedenheit und persönliche Entfaltung ermöglicht.

„Ein System ist eine Ganzheit. Jedes Teil ist mit jedem so verbunden, dass jede Änderung eine Änderung des Ganzen bewirkt…“ V. Satir 

Schematischer Ansatz

Unser Verhalten bestimmen größtenteils unbewusste Grundannahmen (Glaubenssätze), die aus einprägenden Erfahrungen, Erinnerungen und Emotionen bestehen. Tiefgreifende, ungünstige Verhaltensmuster (Schemata) bilden sich in einem Umfeld, in dem grundlegende Bedürfnisse nicht erfüllt werden. Der Zusammenhang zwischen jetzigem Verhalten und Grunderfahrungen werden identifiziert und neue Handlungsoptionen erarbeitet.

"Vielleicht sind alle Drachen unseres Lebens Prinzessinnen, die nur darauf warten uns einmal schön und mutig zu sehen. Vielleicht ist alles Schreckliche im Grunde das Hilflose, das von uns Hilfe will." R.M. Rilke